gallery_zurag_website
Үзэсгэлэнгийн нээлтийн урилга:
МОНГОЛ ТОГЛООМЫН ТАЛБАЙ
Д.Хэрлэнцэцэг, Роланд Хуммел, ОТГО арт
 
Нээлт: 
2011 оны 12-р сарын 03 ны 18 цагаас

Үзэсэгэлэн:
2011.12.03-12.30 Берлин

Нэгэн үдшийг сонирхолтой содон зочдын дунд оргилуун дарс шимэн, монгол хоол зооглож, урлагийн болон Монголын талаар яриа өрнүүлж өнгөрөөхийг хүсвэл, та хүрэлцэн ирнэ үү!

Энэхүү үзэсгэлэнг Германд байдаг Монголын төлөө "ХААН эмнэлэгийн тусламж" нийгэмлэгийн ажлыг дэмжих суртчлах үүднээс зохион байгуулж байгаа болой!

Та бүгдийн юу санасан есөн хүсэл биелэж, сайн үйлс бүхэн дэлгэрэх болтугай!

Урлан ЗУРАГ Галерей
Монгол Соёл Урлагийн Төв
Böckhstr. 26, 10967 Берлин
Герман улс
www.zurag.de

Цагийн хуваарь:
Мягмар, Лхагва, Пүрэв, Бямба 14:00-19:00 цаг 

"Монголын уудам талд үдшийн улаан туяа шаргалтан уулын цаагуур наран унах тэр мөчид яаран би дурангаа солих тэр агшинд сагсан бөмбөг хажууд минь ойж шороон үүл намайг нөмрөв. Хүүхдүүд баясан инээлдэнэ. Тэд нар монголын зүүн хойд зүгт орших буйдхан хөндийн бяцхан одод ба би тэдний тоглоомын дотор нь байх аж." (судалгааны аялалын нэгэн өдрийн тэмдэглэлээс)

Монголын хүүхэд залуучуудын өдөр тутмын амьдралын талаарх энэхүү болоод бусад сэтгэгдлээ Монголыг сонирхогчдод зориулсан үзэсгэлэнгээрээ дамжуулан илүү ойрхон хүргэхийг хүссэн билээ.

Гумболдийн их сургуулийн Монгол судлалын тэнхим оютнууддаа зориулан "Монголын бага, дунд сургуулийн хөгжлийг дэмжих" нийгэмлэгтэй хамтран хэрэгжүүлсэн судалгааны аялалын хүрээнд доорх зургууд 2011 оны 8 сард төрсөн байна.

Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin




 
 
MONGOLEISPIELPLÄTZE - МОНГОЛ ТОГЛООМЫН ТАЛБАЙ
Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und OTGO art
Eine Ausstellung zur Gunsten von "KHAAN medical aid e.V.
03.12. – 30.12.2011 Berlin


ZUR VERNISSAGE:
am Samstag, den 03. Dezember 2011, sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen. (Einlass 18:00 Uhr, Eröffnung 19:00 Uhr)


Atelier ZURAG Galerie
Mongolei Kultur Kunst Zentrum
Böckhstr. 26 10967 Berlin - Kreuzberg (U-Bahn 8 Schönleinstr.)
MONGOLEISPIELPLÄTZE ausstellung 2011 berlin
MONGOLEISPIELPLÄTZE ausstellung 2011 berlin
----Einladung als PDF----
MONGOLEISPIELPLÄTZE ausstellung 2011 berlin

Hastig wechsele ich das Objektiv meiner Kamera, während die Sonne feuerrot hinter dem ewigweiten Horizont der mongolischen Steppe untergeht. Ein Basketball prallt direkt neben mir auf und hüllt mich und meine Ausrüstung in eine Staubwolke. Kinder lachen. Sie sind die kleinen Stars der Steppe irgendwo im Nordosten der Mongolei. Und ich bin mittendrin in ihrem Spiel.“ (aus einem Exkursionstagebuch)
 
Diese und weitere Eindrücke aus dem Alltag mongolischer Kinder und Jugendlicher möchte die Ausstellung Mongolei-Interessierten näher bringen. Die Fotos entstanden im Rahmen einer Mongolei-Exkursion, die im August 2011 von der Mongolistik für Studierende der Humboldt-Universität Berlin organisiert und in Kooperation mit der Mongolian Association for Primary and Seconday School Development (MAPPSD) realisiert wurde.
 

Für ihre Unterstützung bedanken wir uns herzlich bei Frau Dr. Ines Stolpe von der Mongolistik der HU Berlin, bei MAPPSD und dem StuRa der Theologischen Fakultät.

Сэдэв / Thema:

Thema Налайх дахь бяцхан тулалдаан
Ein Scharmützel in Nalaikh


Thema Улаанбаатар дахь мөргөлийн хийд
Klostergebete in Ulaanbaatar


Thema Өндөрхаан дахь танкнууд
Die Panzer von Undurkhaan


Thema Сэргэлэн сум дахь тал нутгын тоглоом
Steppenspiele in Sergelen


Thema Говь руу пантомимтай
Mit Pantomime in die Gobi


Thema „KHAAN medical aid e.V.” - д зориулсан тайлан
Bericht für "KHAAN medical aid
e.V."

NEWS: Bericht von Brit Beneke


Roland Hummel und Theresa Saal spielen Capoeira Angola 03.12.2011



Kherlentsetseg Damdindorj
kherlen
Kherlentsetseg Damdindorj wurde im Jahr 1982 als jüngste Tochter einer sechsköpfigen Familie in einem Dorf der Provinz Selenge (Mongolei) geboren.  Ihre Kindheit verbrachte sie auf dem Land.  Nach ihrer Schulbildung in der Hauptstadt Ulaanbaatar begann sie ein Studium der Soziologie an der Universität der Mongolei.

Bereits während ihrer Schulzeit hatte sie den Wunsch in  Deutschland zu studieren. Von 2006 bis 2009 absolvierte Kherlentsetseg Damdindorj ihr Studium in Sozialwissenschaften und Geschichte an der Humboldt Universität zu Berlin. 

Durch das Studium entwickelte sich in mir ein besonderes Bedürfnis für gesellschaftliches Engagement in Bezug auf Entwicklungsländer, besonders für die Mongolei.


"Ich wollte nicht nur den Kulturaustausch zwischen der Mongolei und Deutschland fördern, sondern mich auch mit Themen bestimmter Menschen oder Gruppen ausseinander setzen, die in schwierigen Lebensumständen in der Mongolei leben, welche sie selbst nicht lösen können.

Im Jahr 2010 hatte sich mein Neffe das Bein gebrochen, welches auch nach längerer Zeit und trotz medizinischer Behandlung nicht heilte. Zu dieser Zeit waren meine Freunde aus Deutschland in der Mongolei zu Besuch, unter ihnen einige Ärzte. Sie bemerkten die mangelhafte medizinische Versorgung in der Mongolei, vor allem für Kinder, die in schlechten sozialen Verhältnissen leben.
Nach unserer Rückreise gründeten wir den Verein "KHAAN medical aid e.V.“, um diesen Kindern die notwendige medizinische Hilfe zukommen zu lassen.

Im Sommer 2011 war ich erneut in der Mongolei und besuchte ein psychiaterisches Klinikum in der Hauptstadt der Mongolei, in dem 11 Kinder untergebracht sind. Als ich das erste Mal den Raum betrat, sah ich zwei Kinder, die im Rollstuhl saßen. Andere lagen auf dem Boden. Es waren vier Mädchen, die sich umarmten und mich mit lächelnden Gesichtern anstarrten. Die Ärztin erzählte mir die jeweiligen Familienhintergründe dieser Kinder und den Grund ihrer Einlieferung. Nachdem die Ärztin die Familiengeschichte eines der Mädchen erzählt hatte, kam es zu mir, nahm meinen Arm und sagte zu mir: Kuscheln, kuscheln (mon. Эрхлэе, эрхлэе!). Die Ärztin berichtete mir, dass sie mit ihrem Vater lebte, dieser sich aber als Alleinerziehender und berufstätig nicht umfassend um die behinderte Tochter kümmern konnte.
Es hat mich betroffen gemacht, dass den Kindern augenscheinlich Liebe fehlt, welche sie vom erstbesten Fremden, der den Raum betritt, einfordern.
Obwohl ich selber diese Zuneigung den Kindern nicht dauerhaft geben kann, möchte ich ihnen helfen, um ihnen die lebensnotwendigsten Dinge zu geben." (Kherlentsetseg Damdindorj)


Roland Hummel
Roland Hummel
Roland Hummel wurde 1984 in Magdeburg geboren, wuchs jedoch in einem kleinen Dorf unweit davon auf. Neben der schulischen Ausbildung am Hegel-Gymnasium in Magdeburg beschäftigte er sich in seiner Jugend hauptsächlich mit klassischer Musik. Am Konservatorium "Georg Philipp Telemann" macht 2004 neben dem Abitur seinen Oberstufenabschluss im Fach Klavier.

Sein Studium beginnt er an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und studiert seit 2009 in Berlin an der Humboldt-Universität Theologie auf Diplom. Über das Sprachenzentrum kommt er mit der Mongolistik der Humboldt-Universität in Kontakt. Durch das Angebot von Frau Dr. Ines Stolpe erhält er die Gelegenheit an einer Mongolei-Exkursion im August 2011 teilzunehmen. Erzählungen seines Vaters, vor allem aber auch der Kurzgeschichtenband "Der Tod in der Wüste" von Iwan Jefremow, haben in ihm seit früher Kindheit eine Faszination für die Mongolei ausgelöst. Ergriffen von der Idee die Mongolei mit wissenschaftlicher Perspektive zu erkunden, nimmt er nach zweisemestriger Vorbereitung in der Mongolistik an der Exkursion teil.

"Die Mongolei, dieses ewigweite Land, krempelt alle Erwartungen regelrecht um. In meinen Gedanken sah ich in der Mongolei vor der Reise nur ewigweite Graslandschaften mit riesigen Herden mongolischer Pferde. Ab und zu taucht der weisse Zipfel einer Jurte in dem Meer aus grünem Gras auf. Und wie schön war der Gedanke stundenlang auf einem Pferd in eine Richtung zu galoppieren. Wenn man dann das erste Mal vor einem mongolischen Pferd steht, halb wild, den Kopf ständig unruhig schüttelnd, weil Tausend Fliegen an ihm herumkrabbeln, dann vergisst man solche Gedanken schnell. Vor allem auch, wenn man sieht, wie chinesische LKW die Steppe durchpflügen.
Doch nach den eigenen, oft unerfüllten Erwartungen warten neue, vielfach interessantere Eindrücke: Man merkt zum ersten Mal, wie riesig unser Planet wirklich ist und wie toll es ist, seine Sachen in einem glasklaren Fluss zu waschen. Das Wasser ist eiskalt, aber man steht unter diesem fantastischen, ewigblauen Himmel und genießt die Sonne.
Freunde haben mich oft gefragt, was ich in diesem Land suchen würde, in dem es auf den ersten Blick nicht viel gibt, außer dieser unermesslichen Weite. Ich vermag es immernoch nicht genau auszudrücken, aber ich kann sagen: Die Mongolei zwingt dich von deinem europäischen Ross herunter und zeigt dir, wie wenig man braucht, um glücklich zu leben. Richtig realisiert habe ich das zum ersten Mal bei einem Basketballspiel mongolischer Jugendlicher in der Steppe. Niemand würde in meiner Heimat auf die Idee kommen auf einem Feld Basketball zu spielen. Aber diese Kinder tun das einfach. Weil es geht. Ohne Tartan-Sportplatz und NBA-genormten Bällen. Mit Badelatschen spielten sie da im Sonnenuntergang. Ich bin kein Fan von westlicher Sportkultur, aber hier, so weit entfernt, habe ich ein solches Spiel zum ersten Mal mit Begeisterung verfolgt. Diese Lebensfreude musste ich einfach zeigen. Dank Otgo und meiner Mitstudentin Kherlen ist daraus diese Ausstellung hervorgegangen, die hoffentlich ein wenig in der Lage ist, den Zauber dieses Landes zu vermitteln." (Roland Hummel)

Kontakt: roland.hummel(at)student.hu-berlin.de

Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin









---- Start - News - Galerist - Künstler - Ausstellungen - Mongolei Zentrum - Links - Impressum - Kontakt ---- © www.zurag.de Otgonbayar Ershuu

---- Нэгэн цагт дэлхийг туурайн төвөргөөнөөр цочируулж Монгол гэдэг нэрийг ертөнцийн чихнээ мөнхөд хоногшуулж чадсан Монгол хүмүүс одоо оюуны урлагаараа ахин довтлон гарч ирэх болтугай!
ZURAG ist ein mongolisches Wort. Es kann Bild, Gemälde, Zeichnung, Fotografie und Darstellung bedeuten.
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin
Mongoleispielplaetze, Ein Projekt von Kherlentsetseg Damdindorj, Roland Hummel und Otgonbayar Ershuu 2011 Berlin

zurag startzurag newszurag galeristzurag künstlerzurag ausstellungenmongolei zentrum in berlinzurag linkszurag_impressumzurag kontaktzurag_mongolzurag_englishdeutsch zuragfacebook zuragart kunst urlag